Preisstruktur für Modulbad

Tjiko`s Pricing – hin zum Kaufvertrag mit fixen Listenpreisen und transparenten Preisstrukturen

Tjiko`s Pricing – hin zum Kaufvertrag mit fixen Listenpreisen und transparenten Preisstrukturen  

Der ideale Tjiko Kunde – ein Bauträger. Künftig wird es diesen Kunden möglich sein, unsere Bäder zu einem fixten Listenpreis zu erwerben. Nach langen Überlegungen haben wir uns hier explizit für eine Strategie entschieden, bei der es klare, umsatzbezogene Rabattstrukturen gibt. Der Grund ist offensichtlich: es muss nicht verhandelt werden, trotzdem wird gute Zusammenarbeit angemessen belohnt. 

Preisstrategie 

Die Vorteile für unsere Kunden sind industrielle Qualität, sehr kurze Bauzeiten und digitales Änderungsmanagement. Auf den ersten Blick ist der Preis jedoch nicht geringer, wie heute die handwerkliche Fertigung, also die Kostengruppe 300 & 400. Kosten werden aber in jedem Fall eingespart, denn durchschnittlich werden am Bau heute 14% der Kosten für Mängelbeseitigung aufgewendet. 

Transparenz im Konfigurator 

In der Tjiko-Onlineplattform können alle Beteiligten ein klares Produktportfolio finden, das nachträglich individuell ausgestaltet werden kann.  Der Endkunde kauft üblicherweise eine Wohnung zum fixen Preis, folglich greift er für die Änderungen auf ein Bad zu, bei dem eine Bilanz angezeigt wird. Diese liegt zu Beginn bei Null Euro und bei Änderungen wird dem Kunden der Auf- oder Minderpreis für jede Änderung angezeigt. 

Es wird also für alle alles einfacher!