Das Produkt

Obwohl der Badezimmer Prototyp nur einen denkbar kleinen Teil unseres Vorhabens ausmacht, ist seitdem vieles leichter. Die Akzeptanz ist deutlich gestiegen.

Die Planung des Moduls musste aus verschiedenen Gründen in nur vier Wochen fertig werden, folglich war die Vorweihnachtszeit für Markus wenig besinnlich. Es wurde pünktlich am 23.12.2017 um 17:30 Uhr der letzte Planstand genehmigt, erst dann konnten wir verdient auf die Weihnachtsferien anstoßen.

Durch die präzise Vorplanung lief jeder Arbeitsschritt ohne Probleme, sodass wir das Modul in einer Woche fertigstellen konnten.

Während des Bauablaufs mussten Zimmerer, Trockenbauer, Sanitär- und Elektroinstallateure, ein Fliesenleger, sowie ein Kameramann koordiniert und angewiesen werden. Nebenbei wurde jeder Arbeitsschritt, sowie der entsprechende Zeitbedarf, dokumentiert und es wurden Verbesserungsvorschläge diskutiert.

Als die Fliesen und die Armaturen angebracht wurden, war unsere Vorfreude grenzenlos!

Dank Florian König wurden die Fliesen Arbeiten in bester Qualität ausgeführt. Von diesem Moment an, fühlte sich das Modul wirklich als Badezimmer an. Als letzter Arbeitsschritt wurden die Toilette, das Waschbecken, die Dusche und sonstige Armaturen installiert.

Was für unseren Prototyp galt, wird auch in Zukunft gelten: Tjiko steht für Qualität.